Beratung für Studieninteressierte und Studierende

Wir nehmen uns Zeit für Sie im persönlichen Gespräch – bei Fragen zur Studienentscheidung, -planung und -organisation, aber auch bei problematischen oder krisenhaften Studienverläufen. Das Team der Zentralen Studienberatung und -orientierung ZSB steht allen Studieninteressierten und Studierenden für Information und Unterstützung zur Verfügung. Während unserer offenen Sprechzeiten ist keine Terminvereinbarung notwendig. Auch sind wir telefonisch und per Mail erreichbar.

Offene Sprechstunden:
Dienstag 10:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch 14:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 16:00 – 18:00 Uhr
Beratung für Studierende
  • Beratung bei Lern- und Arbeitsschwierigkeiten, bei Prüfungsproblemen,
  • Beratung bei Hochschulwechsel und Studiengangwechsel,
  • Beratung bei Fragen des Studienabbruchs,
  • Informationen über Möglichkeiten der wissenschaftlichen Weiterbildung (Aufbau-, Zweit-, Ergänzungsstudium),
  • Auslandsstudium
Beratung bei allgemeinen Problemen
  • Lernschwierigkeiten,
  • Prüfungsprobleme,
  • finanzielle Probleme,
  • familiäre Schwierigkeiten,
  • Kontaktschwierigkeiten,
  • Identitätsprobleme
Beratung für Schülerinnen und Schüler, Studienbewerberinnen und Studienbewerber
  • Hilfe bei der Studienwahlentscheidung,
  • allgemeine Informationen über Studienmöglichkeiten, Zulassungsverfahren, NC-Bedingungen,
  • allgemeine Informationen über die einzelnen Studiengänge
Als Studieninteressierte wie auch als bereits Studierende finden Sie bei uns Information und Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Studium und Studienorientierung.
Persönliches Gespräch (Offene Sprechstunden)
Wir wissen, dass es oftmals Fragestellungen und Situationen gibt, für die nur ein persönliches Gespräch den angemessenen Rahmen bietet. Deshalb nimmt die persönliche Beratung in unserer Arbeit einen besonderen Stellenwert ein. Sie können von uns Sachverstand, Vertraulichkeit, Neutralität und die Bereitschaft erwarten, gemeinsam mit Ihnen die individuell passenden Antworten auf Ihre Fragen zu finden.
Information und Beratung über Telefon und E-Mail
Gerne beraten wir Sie auch telefonisch bzw. beantworten Ihre E-Mail-Anfragen. Bei telefonischen Anfragen während der offenen Sprechzeiten bitten wir um Verständnis, dass diese bei laufenden Beratungsgesprächen in diesem Zeitraum z.T. nur eingeschränkt möglich sind.

Ein Hinweis bei E-Mail-Anfragen:
Wir bitten alle Ratsuchenden, ihre E-Mail-Anfrage immer nur an eine oder einen von uns zu senden und nicht gleichzeitig an alle. Das erspart unnötige Doppelung von Arbeit bei der Beantwortung von Mails und verkürzt damit die Bearbeitungszeit. Vielen Dank!
Ansprechpartner auch für Lehrkräfte/Schulen, Eltern und andere
Selbstverständlich sind wir auch Ansprechpartner für Lehrer und Lehrerinnen, Eltern sowie andere Aktive an den Schnittstellen von Schule und Studium sowie Studium und Beruf.
Unser Beratungsverständnis lässt sich wie folgt beschreiben:

Experten für ihre Probleme sind in erster Linie immer die Ratsuchenden selbst. Der Berater oder die Beraterin hingegen hat in erster Linie unterstützende Funktion bei der eigenständigen Entwicklung von tragfähigen Lösungen. Dies kann etwa geschehen durch eine aktive Förderung der Fähigkeit zur Orientierung, dem Anbieten von Klärungshilfen in Entscheidungssituationen, der Bewusstmachung von Risiken und Vorteilen oder einer praktischen Hilfestellung zur Nutzung eigener wie externer Ressourcen.
Wir gehen davon aus, dass die Ratsuchenden grundsätzlich in der Lage sind, ihr Verhalten innerhalb gewisser Grenzen aktiv zu steuern und zu gestalten. Beratung unterstützt und fördert diese Kompetenz.
Beratung beruht auf komplexen Kommunikations- und psychosozialen Entwicklungsprozessen, deren Veränderung im Zeitverlauf von zentraler Bedeutung ist.
Ratsuchende/r und Berater/in sind gleichermaßen verantwortlich für den Beratungsprozess. Entwicklung beruht auch in diesem Kontext auf Anstrengung, Interesse und aktiver Teilnahme.