Kind

Kinderbetreuung

Kinderbetreuungseinrichtungen

In Darmstadt gibt es eine große Anzahl von Kinderbetreuungseinrichtungen in kommunaler, konfessioneller oder freier Trägerschaft, die wir hier niemals vollständig aufführen könnten, deshalb stellen wir auf dieser Internetseite vorwiegend Betreuungsangebote der TU Darmstadt vor. Auf dem Portal kinderbetreuung.darmstadt.de , welches auch über das Portal „familien-willkommen“ erreicht werden kann, sind sämtliche Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Darmstadt erfasst und eine Suchmaske hilft bei der Auswahl.

TU Kinderhäuser

Die Technische Universität Darmstadt hat auf dem Campus Lichtwiese und auf dem Campus Stadtmitte zwei betriebsnahe Kinderhäuser errichtet, in denen insgesamt 70 Kinder unter drei Jahren und 40 Kinder von drei bis sechs Jahren betreut werden können. Die Krippe steht Kindern von Studierenden und Beschäftigten der TU Darmstadt offen. Der Wohnort der Familie muss nicht in Darmstadt sein. In beiden Kitas wird eine bilinguale Betreuung angeboten.

Kontakt und weitere Informationen: Servicestelle Familie, Regelbetreuung

Ad-hoc-Betreuung „Fluggis-Abenteuer-Land“

Betreuung in Ausnahmefällen für Kinder von Studierenden und Beschäftigten der TU Darmstadt

Das Angebot

Kinder von 1 – 12 Jahren (jüngere Kinder auf Anfrage) können kurzfristig betreut werden, wenn die Tagesmutter krank ist, der Kindergarten zu hat, Schulferien sind oder Sie länger arbeiten müssen. Die Ad-hoc-Betreuung kann auch bei Tagungen, Konferenzen oder Workshops in Anspruch genommen werden. Die Einrichtung befindet sich in der Bad Nauheimer Straße 4 in 64289 Darmstadt, gegenüber der Waldspirale.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 6:00 – 22:00 Uhr (auch Wochenfeiertage).

Was tun?

Anmeldung ausschließlich über die Hotline 06151-7805305 spätestens am Vortag der Betreuung von 14:00 – 16:00 Uhr. Studierende legitimieren sich mit dem Studentenausweis. Am Wochenende läuft ein Anrufbeantworter, der am Sonntag nach 16:00 Uhr abgehört wird, so dass auch eine Anmeldung am Wochenende für Montagmorgen möglich ist.

Eltern-Kind-Räume

In der Mensa Stadtmitte (1. Obergeschoss der Otto- Berndt-Halle hinter dem Marktrestaurant) und in der Mensa Lichtwiese (Erdgeschoss) befinden sich Eltern- Kind-Räume. Hier können sich Eltern mit ihrem Nachwuchs zurückziehen, wickeln, füttern, spielen …Neben der abgeteilten Spielecke mit Kuscheltieren, Spielzeug und Bilderbüchern gibt es ein Sofa, einen Wickeltisch und eine Kochnische. Die Räume sind zu den Öffnungszeiten der Mensen frei zugänglich. Im offenen Raum der AStA (S1|03 R65) gibt es eine Spielecke mit Wickeltisch. Dieser Raum ist durchgängig geöffnet.

flexible, stundenweise Kinderbetreuung

Der Familienservice bietet in den Eltern-Kind-Räumen der Mensen Stadtmitte und Lichtwiese kostenlose, stundenweise Notfallbetreuung für Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 8 Jahren an. Die Anmeldung erfolgt über die Servicestelle Familie. Bitte melden Sie den Betreuungsbedarf möglichst bis 48 Stunden vorher an. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Notfallbetreuung der Servicestelle Familie.

„uniKITA Darmstadt e.V.“

Seit 1986 bietet die Elterninitiative “uniKITA Darmstadt e.V.” Betreuung für Kinder von Studierenden und HochschulmitarbeiterInnen an. Für Kinder von 1-3 Jahren betreibt die uniKITA 4 Krabbelgruppen mit je 10 Kindern betreut durch ErzieherInnen und einer zusätzlichen Kraft. Zum pädagogischen Selbstverständnis der BetreuerInnen gehört es, die Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund zu stellen und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Kinder wohl fühlen und sie in ihrer Entwicklung u.a. im sprachlichen, sozialen, motorischen und musischen Bereich zu fördern. Der tägliche Spaziergang an der frischen Luft ist selbstverständlich.

Betreuung für Kinder von 3-6 Jahren bieten die Waldkindergärten auf der Lichtwiese. Die Kinder sind jeden Vormittag und bei jedem Wetter im Wald unterwegs. Bei extremer Wetterlage dient ein Bauwagen als Schutzunterkunft. Die Waldkindergärten bieten besondere Förderungsmöglichkeiten, u.a. täglich viel Bewegung an der frischen Luft, die Motorik wird gefördert und alle Sinne geschult. Der spielzeugfreie Wald regt in hohem Maße die Phantasie und Kreativität der Kinder an und fördert das soziale Miteinander. Begleitet von ErzieherInnen und einer zusätzlichen Kraft erleben die je Gruppe 20 Kinder die Natur unmittelbar, sie lernen ökologische Zusammenhänge kennen und die Natur zu schätzen. Die Nachmittagsbetreuung für die Waldkinder findet in kindgerechten Räumen an der TU-Lichtwiese statt.